LEONE TATTOO

Nachbehandlung der tätowierung

Der Prozess des Tätowierens endet nie im Tattoo-Studio. Ihre endgültige Form wird die Tätowierung am Ende des Heilungsprozesses gewinnen, wenn die sie vollkommen abgeheilt wurde. Deshalb ist der sachgerechten und hygienischen Pflege hervorragende Aufmerksamkeit zu widmen. Nach Fertigstellung der Tätowierung wird die frisch gefertigte Tätowierung im Studio behandelt, desinfiziert, eingeschmiert und foliiert. Wir erteilen über die Pflege eine ausführliche Broschüre. Von da an liegt es in deiner Verantwortung, den Hinweisen zu folgen.

Prozess der behandlung der Tätowierung:

  1. 3-4 Stunden nach dem Verlassen des Tattoo-Studios nimm die Folie ab. Wasche dann die tätowierte Oberfläche mit antibakterieller Seife ab. Spül es mit sauberem, lauwarmem Wasser ab, dann trockne es mit einem sauberen Küchenpapier.
  2. Warte 10 Minuten, damit es trocken wird, dann schmiere die Tätowierung dünn (!) mit einer Tattoo-Nachbehandlungscreme (TattooMED, Bepanthen Plus) ein.
  3. Lege dann frische Folie daran nur für die Nacht, damit das Bettzeug, das Kleid nicht steckenbleiben. Wiederhole diesen Prozess 3 Tage hindurch.
  4. Wiederhole den Reinigungsvorgang morgens und abends.
    Im Falle kleineren Tattoos kann ein Foliieren von zwei Tagen ausreichen.
  5. Nach drei Tagen lass das Foliieren weg. Von da an reicht es aus, die Tätowierung zweimal, morgens und abends mit antibakterieller Seife und Wasser abzuwaschen, und dann dünn mit dem Nachbehandlungscreme einzuschmieren.
    Die volle Zeit der Heilung ist bei kleineren Tattoos 1 Woche, bei größeren 10-12 Tage.
  6. Solltest du irgendwelche Probleme, Fragen zu deiner Tätowierung haben, kontaktiere uns unbedingt. Frage lieber mehrmals, als dass du mit deiner Tätowierung ein Problem hast.